16. Mai 2024

Bereit für die Zukunft: Nürnberg Falcons und TORNADOS FRANKEN stellen sich im Nachwuchsbereich neu auf 

Nürnberg – Gemeinsam mit den TORNADOS FRANKEN stellen die Nürnberg Falcons aktuell die Weichen für die kommenden Basketball-Generationen in der Metropolregion und darüber hinaus. Beim Coaching-Staff im leistungsorientierten Jugend- und Nachwuchsbereich hat man sich prominent verstärkt. Dabei wird insbesondere Ex-Nationalspieler Basti Doreth eine Schlüsselrolle zukommen.

 

Die Verantwortlichen der Nürnberg Falcons machen einen Haken hinter die Spielzeit 2023/2024 und haben den Fokus längst auf die kommenden Jahre gerichtet. Ein essentieller Bestandteil hierbei ist und bleibt die Nachwuchs-Arbeit, die im Leistungsbereich auch weiterhin Hand in Hand mit den TORNADOS FRANKEN erfolgen wird. In Nachwuchs- und Jugendbasketball Bundesliga haben die Teams der TORNADOS in der abgelaufenen Saison gut abgeschnitten: Während der U16 (JBBL) souverän die Qualifikation für die Spielzeit 2024/2025 gelang, sicherte sich die U19 (NBBL) um Jugendnationalspieler Tom Stoiber den Aufstieg in Gruppe A und war gegen das Top-Programm Ludwigsburg nur einen Sieg vom Einzug ins Playoff-Viertelfinale entfernt.

 

Potential in der Region wecken

 

Um die jungen Talente aus der Region künftig noch besser und intensiver fördern zu können und dabei die fränkische Identität zu wahren, übernimmt Basti Doreth künftig die sportliche Gesamtleitung im Nachwuchsbereich von Falcons und TORNADOS. Auch die Eliteschule des Sports fällt in den Verantwortungsbereich des 96-fachen Nationalspielers, der jüngst seine Profikarriere beendete. „Ich freue mich auf diese Aufgabe und möchte Basketball in Nürnberg jeden Tag vorleben. Das Potential das in der Region, nicht erst seit dem WM-Titel schlummert, ist immens. Ich möchte meinen Teil dazu beitragen, es zu wecken und zu Tage zu fördern“, so Doreth, der in seiner Karriere insgesamt 375 Spiele in der BBL bestritt und in der vergangenen Saison für die Nürnberg Falcons auflief. Zudem wird NBBL-Coach Nico Probst seine hervorragende Arbeit auch in der kommenden Spielzeit fortsetzen.

 

Ehemaliger BBL-Topscorer kehrt zurück

 

Auch im Bereich Player Development können Falcons und TORNADOS mit viel Expertise und Erstliga-Erfahrung aufwarten: Tim Black wird federführend für die individuelle Ausbildung der Spieler sein und sich um das Farm-Team der Falcons kümmern. Er spielte mehrere Jahre erfolgreich in Deutschland Basketball und stieg 2007 mit Paderborn in die 1. Bundesliga auf. Dort war er 2007/2008 Topscorer der BBL. Nach seiner Zeit in Deutschland wechselte er in die 1. Belgische Liga und spielte dort bis 2013, bevor er ein Jahr später in Italien seine Profi-Karriere beendete. Gemeinsam mit seiner deutschen Frau und den Kindern kehrt Black nun in die Bundesrepublik zurück, um fester Teil des Coaching Staffs zu sein und mitzuhelfen, den Basketball-Standort Nürnberg weiter nach vorne zu bringen. „Tim ist echter Gewinn für unser Programm, sowohl menschlich als auch fachlich. Er verkörpert eine Siegermentalität, von der nicht nur unser Nachwuchs profitieren wird. Mit Basti Doreth und ihm stellen wir den jungen Talenten zwei herausragende Persönlichkeiten mit enormer Kompetenz und Erfahrung an die Seite“, so Falcons-Geschäftsführer Ralph Junge.

 

Neue Möglichkeiten durch Eliteschule des Sports

 

Durch die Eliteschule des Sports in der Bertolt-Brecht-Schule ist es den Nürnberg Falcons im Rahmen der Talentförderung möglich, täglich zusätzliche Trainingseinheiten anzubieten. U18-Bundestrainer Alan Ibrahimagic wird dabei zweimal die Woche Einheiten übernehmen, die weiteren Einheiten werden vom Falcons Coaching-Staff übernommen. ProA-Head Coach Virgil Matthews wird den Sommer indessen ebenfalls nutzen, um intensiv mit den Talenten aus dem Nachwuchsbereich zu arbeiten und zu trainieren. Ralph Junge ist zufrieden: „Die Zusammenarbeit mit der Eliteschule des Sports ist eine aussergewöhnliche Möglichkeit für uns die Talente optimal zu fördern. Dies hat bereits in den letzten Jahren zum Erfolg des Programms beigetragen und soll nun noch weiter ausgebaut werden. Hierbei geht ein großer Dank an Alan Ibrahimagic, von dessen langjähriger internationaler Erfahrung unser Nachwuchs unmittelbar profitieren wird.“

 

Tim Handt wird Minikoordinator

 

Ein junger Mann, den Junge einst selbst in der ProA trainierte, bleibt dem Konstrukt derweil erhalten und das in einer größeren Rolle. Tim Handt, Trainer beim Nürnberg Falcons e.V. und dort verantwortlich für die Ball- und Bewegungsschule, wird Minikoordinator für die U14 und jüngere Jahrgänge. „Tim leistet beim Falcons e.V. großartige Arbeit, die er auch weiter fortsetzen soll. Als Minikoordinator des gesamten Konstrukts kann er nun sein Wissen noch besser einbringen und weitergeben“, lobt Junge.

 

Foto by Sportfoto Zink